Über mich

Barhufpflege Antje Kleemann

Individuell für Ihr Pferd

2010 lernte ich auf der Suche nach einem guten Barhufbearbeiter den Hufschmied Jan Christ und die Huftechnikerin Anja Gebauer kennen. Anja betreute die Hufe meines Pferdes und sprach mich auf ein Praktikum als Hufpfleger an, nachdem sie wohl mein großes Interesse am Thema bemerkte. Nach wenigen Tagen mit den beiden unterwegs bei Kunden wurde mir klar: das willst du machen.

 

Damit begann der lange Weg des Lernens und er wird hoffentlich nie enden, denn das Feld der Hufbearbeitung ist weit, es gibt viele Arten der Bearbeitung. „Individuell“ ist immer wieder ein Thema, denn ich lernte, das es nicht „die Richtige“ Methode gibt, sondern jedes Tier einzeln zu betrachten ist.

 

Die korrekte Stellung zu den Gliedmaßen gekoppelt mit einem sauberen Gangbild sind nicht nur optische Faktoren sondern sie dienen der langfristigen Gesunderhaltung des Pferdes, weswegen ich eine intensive, qualitativ hochwertige Ausbildung des Hufbearbeiters für unabdingbar halte.

 

Daher ist für mich die ständige Weiterbildung auch zu angrenzenden Bereichen wie Huftechnik und -beschlag, Ostheopathie, Physiotherapie, Veterinärmedizin etc. wichtig und ich bin froh, auch weiterhin von Hufexperten und anderen Fachleuten lernen zu dürfen.

 

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

 

Zitat Philip Rosenthal